Urlaub mit Hund an der Ostsee

Mit ihren weitläufigen Stränden und großzügigen Wäldern bieten die Orte an der deutschen Ostseeküste Hundebesitzern und ihren Vierbeinern ideale Voraussetzungen, um einen erholsamen Urlaub zu verbringen.
Ein Bad in der Ostsee ist zudem auch für Hunde gesund, die Bewegung im Wasser schont die Gelenke und unterstützt den sanften Muskelaufbau.

Hundestrände

In der Nebensaison genießen Sie mit Ihrem Hund in den meisten Orten an der Ostsee uneingeschränkte Strandspaziergänge: Ihr Hund kann nach Herzenslust laufen und baden oder neue Hundebekanntschaften schließen.
In der Hauptsaison (meistens etwa Mitte Mai bis Anfang Oktober) sind dafür spezielle Strandabschnitte ausgewiesen. Die Hundestrände grenzen häufig an den bewachten Badebereich an, befinden sich also etwas außerhalb der Ortsmitte. Wann die Saison beginnt und ob Leinenpflicht vorgeschrieben ist, erfragen Sie bitte in der Kurverwaltung oder Touristinformation Ihres Urlaubsortes! Auf den Promenaden und im Ort ist in der Regel Leinenpflicht.
Urlaub mit Hund an der OstseeUrlaub mit Hund an der Ostsee

Im Frühling und Herbst mit Hund an die Ostsee

In der Vor- und Nachsaison sind Hundebesitzer und ihre treuen Gefährten in den Ostsee­bädern stets gern gesehene Besucher: Egal ob Frühling, Herbst oder Winter - die Strandgebiete entlang der Ostseeküste eignen sich in dieser Zeit hervorragend zum ausgelassenen Toben oder für ausgedehnte Spaziergänge mit den quirligen Vierbeinern.
Während Ihr Hund im Sand buddelt oder sich ausgelassen mit neuen Freunden tummelt, haben Sie Gelegenheit das angenehme Ostseeflair zu genießen und innezuhalten: Kuscheln Sie sich in einen der Strandkörbe und atmen Sie die salzige Brise tief ein!
Hunde toben am winterlichen OstseestrandHunde toben am winterlichen Ostseestrand

Sommerurlaub mit Hund an der Ostsee

Im Sommer genießen Sie zusammen mit Ihrem Hund die Sonne und das Meer an den dafür ausgewiesenen Strandabschnitten: Auf dem weichen Ostseesand können Sie und Ihr treuer Begleiter einfach mal alle viere von sich strecken und sich von den angenehmen Sonnenstrahlen wärmen lassen!
Achten Sie darauf, dass Ihr Hund (vor allen in den Mittagsstunden) ein schattiges Plätzchen und viel Trinkwasser bekommt, um ihn vor einem Hitzschlag zu schützen!
Hund badet und schwimmt in der OstseeHund badet und schwimmt in der Ostsee

Fit und gesund im Ostseeurlaub

Saisonunabhängig können Sie mit Ihren Hunden auch in den zahlreichen Küstenwäldern auf Entdeckungstour gehen. Wenn Sie gern auf dem Fahrrad mit Ihrem Hund unterwegs sind, bietet sich eine Tour auf dem Ostseeküstenradweg an. Die Bewegung an der gesunden Ostseeluft wird Ihnen und Ihrem Vierbeiner guttun!

Hundefreunde am Ostseestrand Für die "Geschäfte" Ihres Hundes stehen in den Ostseebädern ausreichend Beutel­spender zur Verfügung. In der Regel sind die Beutel auch in den jeweiligen Tourist-Informationen kostenfrei erhältlich.

Nach den erlebnisreichen Streifzügen durch Ihren Urlaubsort könnten Sie zu zweit eine Reise durch die kulinarischen Genüsse der Region antreten: In den meisten Restaurants der Ostseeregion sind Hunde willkommene Besucher!

Nach der vielen Toberei findet Ihr treuer Freund dort bestimmt einen Platz zum Ausruhen und einen gefüllten Wassernapf.

Und wer weiß - vielleicht kommen Sie dort auch mit anderen Hundebegeisterten ins Gespräch...

Unterkunft - Urlaub mit Hund an der Ostsee  Haustiere auf Anfrage

Hundefreundliche Gastgeber an der Ostsee finden Sie mithilfe der erweiterten Suchfunktion für Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen oder auf unseren Seiten mit Ferienhäusern, Bungalows und Campingplätzen.
7 ÜN im DZ inkl. Frstk.

7 ÜN im DZ inkl. Frstk.

Hotel Zum Kater (3 Sterne)
in Warnemünde
Weitere Angebote finden Sie auf www.ostsee-angebote.de

nach oben


Zuklappen