Sehenswertes

Klein, aber fein! In Ueckermünde entdecken Sie auf Ihrem Streifzug durch die beschaulichen Gassen der Altstadt viele einzigartige Zeugen der Vergangenheit! Außerdem haben Sie Gelegenheit, ein zauberhaftes Schloss und spannende Museen zu besuchen, in die Welt der Märchen und großen Poeten einzutauchen, die Zoobewohner der Stadt kennenzulernen und vieles mehr...
Finden Sie Ihren persönlichen Favoriten unter den Ueckermünder Sehenswürdigkeiten:

Marktplatz

Im Gegensatz zu den kleinen, schmalen Gassen der Altstadt ist der Marktplatz sehr großzügig angelegt.

Marktplatz Im Mittelalter standen hier zwei Rathäuser nebenein­ander. Die Gebäude am Markt änderten im Laufe der Jahrhunderte ebenso ihr Aussehen wie der Marktplatz selbst. - Heute stehen Häuser aus drei Jahrhunderten am Markt und verleihen dem Platz seine besondere Ausstrahlung.

Die beliebte Fischerfigur sorgt für maritimes Ambiente und ist Ausgangspunkt für die von Mai bis September statt­findenden Ortsführungen.
Nehmen Sie Platz und genießen Sie das bunte Markttreiben bei einem Eis oder einer Tasse Kaffee!

Fischereihafen

Frischer Duft nach frischem Fisch! Früh am Morgen fahren die Fischer mit ihren Fischer­booten hinaus, leeren die Reusen und bringen für Sie den fangfrischen Fisch in den Hafen. Schauen Sie den Fischern bei ihrer Arbeit zu und lassen Sie sich den Aal, Zander, Hecht und Barsch schmecken!
Promenade

Promenade

Flanieren Sie auf der 1,5 Kilometer langen Promenade und bummeln Sie durch die Geschäfte, Restaurants, Bistros und Bars! Sehr beliebt sind die Promenadenfeste.
In der Saison lädt die Musikmuschel regelmäßig zu musikalischen Veranstaltungen ein.
Märchenpfad

Märchenpfad

Wer ganz aufmerksam den Weg von der Ueckermünder Altstadt bis zum Strand verfolgt, fühlt sich schnell wie verzaubert, denn dort geht es wahrhaftig zu wie im Märchen! - Zahlreiche gute alte Bekannte aus Grimms Fantasiewelt begleiten Sie zu Ihrem Ziel und stellen Ihr Wissen auf die Probe: Raten Sie zusammen mit Ihren Kindern doch mal, mit wem Sie es "zu tun haben" und erzählen Sie dazu ein spannendes Märchen!

Die beeindruckenden Figuren sind aus den in den 1920er-Jahren gepflanzten Pappel- und Weidenbäumen geschnitzt – als diese aufgrund ihres hohen Alters einer neuen Bepflanzung weichen sollten, kam die Idee auf, einen Teil der Stämme für die Kunstwerke zu nutzen. So entstehen jedes Jahr neue Raritäten, die kleine und große Spaziergänger gleichermaßen begeistern.


Poetische Segel

Poetische Segel

So etwas haben Sie garantiert noch nirgendwo gesehen! – Denn diese "Konstruktionen" sind bis heute einmalig in ganz Deutschland: Nach einer Idee von Sebastian Hanslik (Architekt) und Holger Barthel (Künstler) verschönert eine ganz besondere Form von Segeln den Rad- und Wanderweg von der Uecker­münder Altstadt in Richtung Strand. – Die sogenannten "poetischen Segel" sind als Einzel- oder Doppelsegel an einem weißen Holzmast angeordnet und mit Stahlseilen verspannt; die rechteckigen Segelflächen zieren maritime Motive in Aquarell­technik und wunderschöne Verse von den großen Dichtern dieser Erde. Neben der Lyrik von Ringelnatz, Tucholsky, Heine, Storm, Neruda oder Morgenstern zieren auch Gedichte in Polnisch, Russisch, Englisch oder Spanisch die einzigartigen Kunstwerke.
Es lohnt sich also, stehenzubleiben, nachzulesen und kurz innezuhalten… Bestimmt finden auch Sie Ihren persönlichen Lieblingsvers!
Schloss

Das Pommersche Schloss in Ueckermünde

Schloss Ueckermünde ist eines der letzten erhaltenen Bauwerke der pommerschen Herzöge in Deutschland.

Bereits 1284 befand sich hier eine Burg, die 1295 in den Besitz der Herzöge von Pommern überging. 1546 ließ Herzog Philipp II. von Pommern-Wolgast an dieser Stelle ein Renaissanceschloss errichten.

Abwechselnd in schwedischer und preußischer Hand, war es mal Jagdschloss, Rathaus, mal Sparkasse, bevor 1950 das Haffmuseum einzog.
Vom Turm aus haben Sie eine wunderbare Aussicht auf Ueckermünde und das Stettiner Haff.
Haffmuseum

Haffmuseum

Das Haffmuseum ist im Schloss untergebracht und beschäftigt sich auf drei Etagen mit der Geschichte von Ueckermünde.
Zu den Schwerpunkten des Museums gehören Funde aus der Ur- und Frühgeschichte, die Stadtgeschichte, Gießerei, Ziegelei, Fischerei und Schifffahrt und Gegenstände aus Haus und Gewerbe der unterschiedlichsten Epochen.

nach oben


Zuklappen